AGB und Teilnahmebedingungen

AGB und Teilnahmebedingungen für unser GBV-und Rückbildungskurse


Sobald der Kurs voll ist senden wir Ihnen unsere Vereinbarung zu. Zur verbindlichen Anmeldung senden Sie diese innerhalb der nächsten 10 Tage unterschrieben zurück - gern auch per E-Mail - ansonsten sagen Sie uns den Kurs bitte unbedingt ab.

__________________________________________________________________________________

Geburtsvorbereitungskurse:

Die Kursgebühr beläuft sich auf 111,44 €, diese zahlen Sie per Vorkasse als Kaution.

Partnergebühr 110,00 € bei 7 Terminen sowie im Crash-Kurs und

35,00 € bei zwei Partnerabenden.

Die Partnergebühr können wir Ihnen bescheinigen.

__________________________________________________________________________________

Rückbildungskurse:

Die Kursgebühr beläuft sich auf 79,60 €, diese zahlen Sie per Vorkasse als Kaution.

Kosten für Babybetreuung: 42 € für alle Termine in bar. Bitte Absprache vor Ort mit den Babysittern.

__________________________________________________________________________________


10 € Bearbeitungsgebühr behalten wir bei allen Kursen ein.


Den Gesamtbetrag überweisen Sie bis spätestens 10 Tage vor Kursbeginn an:


Hebammenpraxis Harleshausen

IBAN: DE13 5205 0353 0001 1223 85

Verwendungszweck: Kurs und Name


Nach Abrechnung mit der Krankenkasse bekommen Sie die Kursgebühr anteilig nach Anwesenheit zurückerstattet.


Privatversichere überweisen bitte nur 10,00 € Bearbeitungsgebühr sowie die jeweilige Partnergebühr. Nach dem Kurs erhalten Sie eine Abschlussrechnung

zum Einreichen mit dem 1,8-fachen Satz nach der hessischen Gebührenordnung.


Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Versichertenkarte, Mutterpass

__________________________________________________________________________________


Die Gebühren für durchgeführte Kursstunden werden bei gesetzlich versicherten Frauen von der Hebammenpraxis im Anschluss an den Kurs direkt mit der Krankenkasse abgerechnet. Da die Kursstunden bei einem geschlossenen Kurs aufeinander aufbauen, ist es nicht möglich, eine Teilnehmerin während des laufenden Kurses durch eine andere zu ersetzen bzw. versäumte Termine in einem anderen Kurs nachzuholen. Die Gebühren für versäumte Stunden werden nicht von der Kasse übernommen und daher von der Teilnehmerin selbst getragen, dabei ist der Grund der Versäumnis leider unerheblich.

Die Kursleitung ist berechtigt einzelne Kursstunden kurzfristig zu verlegen.

Haben Sie sich für einen Kurs durch Ihre Unterschrift verbindlich angemeldet, sind wir berechtigt, im Falle einer späteren Absage, die volle Kursgebühr zu berechnen.


Privatversicherte:

Die Teilnehmerin zahlt die Gebühren für den gesamten Kurs selbst.

Private Rechnungen der Hebammenpraxis an Selbstzahlerinnen sind innerhalb der vereinbarten Frist (30 Tage) zu bezahlen, unabhängig von der Erstattungsdauer durch die Versicherung oder Beihilfestelle (§ 286 Abs. 3 BGB). Hinweis: Die zahlreichen Tarife der privaten Krankenversicherung unterscheiden sich beim Leistungsumfang und der Höhe der Hebammenhilfe erheblich. Einige preiswerte Tarife schließen Hebammenhilfe komplett aus, andere erstatten großzügig. Die Hebammenpraxis hat keine Kenntnis über den Inhalt der einzelnen Versicherungstarife.

Bei Zahlungsverzug wird neben den Verzugszinsen für jede Mahnung eine Mahngebühr von 5,00€ berechnet.


 
 
 
E-Mail
Anruf